Preise / Preisträger

Preisträger 2013

Wirtschaft vor Ort
Genossenschaftsbanken zeichnen Journalisten aus

Rheinland/ Westfalen. Die Gewinner des zehnten Journalistenpreises der Volksbanken, Raiffeisenbanken, Spar- und Darlehnskassen in Rheinland und Westfalen unter dem Motto „Wirtschaft vor Ort“ stehen fest. Die unabhängige Fachjury zeichnete sechs Print- und zwei Fernsehbeiträge mit Preisen von insgesamt 15.000 Euro aus. Die Preisträger wurden am 18. Mai 2014 im Roncallis Apollo Varietee in Düsseldorf geehrt, Gastrednerin war die vielfach ausgezeichnete italienische Mafia-Expertin und Journalistin Petra Reski.

Die Preisträger des Journalistenpreises für das Jahr 2013 sind:

Dr. Gerd Arendt
Der Trinkgeldtest
RTL Extra


Massimo Giuseppe Bognanni, Simon Book
Gefährliche Geschäfte
Handelsblatt


Marc Geschonke
Wirtschaftsserie „Blickpunkt Patente“
Münstersche Zeitung


Rolf Haase
Wirtschaftsserie „Das Bauernjahr“
Meinerzhagener Zeitung


Uwe Hentschel
So baut die Region
Wirtschaftsmagazin „Macher, Menschen und Märkte“
Trierischer Volksfreund


Mario Kaiser
Der lange Abschied
Süddeutsche Zeitung Magazin


Wirtschaftsredaktion des Content Desk der Funke Mediengruppe NRW unter der Leitung von Thomas Wels mit den Redakteuren Stefan Schulte, Ulf Meinke, Franz Meßing sowie den weiteren Redakteuren der Funke Mediengruppe NRW Tobias Blasius, Sven Frohwein, Gerd Heidecke, Thomas Mader, Annika Matheis, Christopher Onkelbach, Stefan Pohl und Christopher Shepherd 
Wirtschaftsmagazine „Karriere, wir kommen“
und „Energieland NRW“,
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung Westfälische Rundschau, Westfalenpost, Iserlohner Kreisanzeiger


Sarah Zierul
Billig. Billiger. Banane
Ein Lebensmittel wird verramscht.
ARD/WDR


» Dokumentation aller Preisträger 2013 (PDF)


Der Journalistenpreis der Genossenschaftsbanken in Rheinland und Westfalen wird seit über zehn Jahren zum Thema „Wirtschaft vor Ort“ vergeben. Prämiert werden herausragende Beiträge in Bild, Wort und Ton, die das Ausschreibungsthema „Wirtschaft vor Ort“ in seiner Bedeutung transparent machen und der Öffentlichkeit nahe bringen. Der Jury gehören unter anderem Harald Heuer, Leiter der Abteilung „Zeus & Bildungsprojekte“ der Funke Mediengruppe, WISO-Redakteur Wolfgang Jüngst (ZDF), Wolfgang Kleideiter, stellvertretender Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten, Yasmin Osman, Redakteurin beim Handelsblatt, Anselm Richard, Chefredakteur des Landwirtschaftlichen Wochenblattes, Chefredakteurin Claudia Schall von Radio Köln, der Leiter der Wirtschaftsredaktion des General-Anzeigers in Bonn Dr. Julian Stech sowie Ulli Tückmantel, Chefredakteur der Westdeutschen Zeitung, an. Einsendeschluss für den Journalistenpreis 2015 ist der 16. November 2015. Weitere Informationen unter www.vr-journalistenpreis.de

„Dieser Preis animiert seit Jahren nicht nur einzelne Journalisten, sondern sogar komplette Redaktionsteams, lokale und regionale Wirtschaftsthemen stärker in den Fokus zu nehmen. Sie machen Abstraktes konkret, schaffen Transparenz, Nähe und auch ein tieferes Verständnis.“

Wolfgang Kleideiter, stellvertretender Chefredakteur, Zeitungsgruppe Münsterland Westfälische Nachrichten & Partner, Jurymitglied.